Monat: Dezember 2009

DR. WOLFGANG BILGERY WIRD VORLÄUFIGER INSOLVENZVERWALTER DER GERMA – ARMATUREN GMBH & CO. KG IN RENNINGEN BEI STUTTGART

DR. WOLFGANG BILGERY WIRD VORLÄUFIGER INSOLVENZVERWALTER DER GERMA – ARMATUREN GMBH & CO. KG IN RENNINGEN BEI STUTTGART

Mit Beschluss des Amtsgerichts Ludwigsburg vom 01.12.2009 wurde Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Bilgery zum vorläufigen Insolvenzverwalter der GERMA – Armaturen GmbH & Co. KG – Spezialarmaturen in Renningen bei Stuttgart bestellt. Das Unternehmen beschäftigt 56 Arbeitnehmer. Es ist spezialisiert auf die Entwicklung und die Fertigung von Komponenten für Hydraulikmaschinen. Darüber hinaus bearbeitet das Unternehmen als Dienstleister metallische Werkstücke. GERMA erwirtschaftet bereits seit 2007 Verluste, die durch Privateinlagen der Gesellschafter finanziert wurden. Innerhalb des letzten Jahres ist der Umsatz auf etwa die Hälfte zurückgegangen, was zur Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens führte. Der Geschäftsbetrieb wird fortgeführt. Das Insolvenzverfahren wird spätestens am 01.01.2010 eröffnet werden.

GEBR. FALLER GMBH, GÜTENBACH – DER INSOLVENZVERWALTER DR. VOLKER GRUB HAT DEN GLÄUBIGERN EINEN INSOLVENZPLAN UNTERBREITET

GEBR. FALLER GMBH, GÜTENBACH – DER INSOLVENZVERWALTER DR. VOLKER GRUB HAT DEN GLÄUBIGERN EINEN INSOLVENZPLAN UNTERBREITET

Das zuständige Amtsgericht Villingen-Schwenningen hat den Plan mit Beschluss vom 22.12.2009 zugelassen und einen Erörterungs- und Abstimmungstermin auf Mittwoch, den 13.01.2010 anberaumt. Der Insolvenzplan sieht vor, dass die Gläubiger eine Quote von 10 % innerhalb von einem Monat nach Bestätigung des Plans erhalten. Dr. Grub rechnet damit, dass die Quote bis Ende Februar 2010 ausbezahlt werden kann.

Das Zustandekommen des Plans wird dadurch ermöglicht, dass durch den Geschäftsführer Horst Neidhard das Kapital der Gesellschaft um eine Bareinlage von 500.000,00 EUR erhöht und damit die Voraussetzung für einen Neuanfang geschaffen wird.

Mit zwei örtlichen Kreditinstituten konnte vereinbart werden, dass sie in Höhe von 1.125.000,00 EUR ihre Kredite für 10 Jahre zu einem Zinssatz von 4,5 % stehen lassen und wegen der Restforderung auf die persönliche Haftung der Gebr. Faller GmbH verzichten. Für den weiteren Verfahrensablauf ist entscheidend, ob der Pensions-Sicherungs-Verein in Köln dem Plan zustimmt. Aus Renten- und Pensionszusagen sind in dem Unternehmen Verbindlichkeiten in Höhe von 4.300.000,00 EUR aufgelaufen. Dies ist mehr als die Hälfte der derzeit bestehenden Verbindlichkeiten. Angesichts der hohen Umsatzverluste in den letzten sieben Jahren und der Personalreduzierung auf heute noch 85 Arbeitnehmer ist es dem Unternehmen nicht mehr möglich, die Lasten aus der betrieblichen Altersversorgung zu tragen. Dem Pensions-Sicherungs-Verein wurde angeboten, die Versorgungsanwartschaften aus der betrieblichen Altersversorgung für die weiterbeschäftigten Mitarbeiter zu übernehmen und außerdem noch einen Barbetrag zu leisten.

Dr. Grub weist darauf hin, dass das Weihnachtsgeschäft zufriedenstellend und im Rahmen der aufgestellten Planung verlief, dass jedoch erhebliche Mittel für die Reorganisation der Produktionsabläufe und der allgemeinen Verwaltung erforderlich sind. Die Kosten hierfür wurden auf über 1,3 Mio. EUR geschätzt.

EISENMANN DRUCKGUSS AN INVESTOREN VERÄUSSERT

EISENMANN DRUCKGUSS AN INVESTOREN VERÄUSSERT

Villingen-Schwenningen: Der Geschäftsbetrieb der insolventen Eisenmann Druckguss in Villingen-Schwenningen wurde mit Wirkung zum 01.01.2010 an Investoren veräußert. Die Investoren führen den Geschäftsbetrieb am bisherigen Standort mit 180 Arbeitnehmern weiter. 21 Arbeitnehmern wurde der Übertritt in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft angeboten. Dort sollen sie in einem Zeitraum von neun Monaten durch Bewerbungstraining und Qualifizierungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit auf einen neuen Arbeitsplatz vorbereitet werden. In dieser Zeit erhalten die Mitarbeiter 80 % ihrer bisherigen Vergütung.

Mit der Veräußerung des Geschäftsbetriebs ist es gelungen, das Unternehmen mit der ganz überwiegenden Zahl der Arbeitnehmer zu erhalten. Insolvenzverwalter Wolfgang Bilgery zu der gelungenen Geschäftsveräußerung: „Ich bin froh, dass trotz der anhaltenden Wirtschafts- und Finanzkrise und den schwierigen Verhältnissen im Automobilzuliefersektor eine Fortführungslösung für Eisenmann Druckguss gefunden werden konnte. Die neuen Gesellschafter verfügen über die ausreichende Branchenerfahrung, um die in der Insolvenz eingeleitete Umstrukturierung des Unternehmens erfolgreich abzuschließen.“

Bei den Investoren handelt es sich um die Hugo Benzing GmbH & Co. KG in Korntal-Münchingen und die RütInvest GmbH in Hamburg. Die Hugo Benzing GmbH & Co. KG ist einer der führenden Hersteller für Sicherungselemente sowie Metallbearbeitungsspezialteile. In der RütInvest GmbH sind verschiedenen Unternehmensbeteiligungen gebündelt.

Die Eisenmann Druckguss stellte am 30.01.2009 beim Amtsgericht Villingen-Schwenningen Insolvenzantrag. Seither wird der Geschäftsbetrieb von Insolvenzverwalter Wolfgang Bilgery weitergeführt. Während des Insolvenzverfahrens wurden die Kosten neu strukturiert, insbesondere Leasingverträge neu verhandelt. Ferner wurden sämtliche Produkte nachkalkuliert und mit den Kunden neue Preise vereinbart. Die Belegschaft beteiligte sich an dem Sanierungserfolg mit einem Lohnverzicht von durchschnittlich 5 %. Seit Mitte dieses Jahres schreibt das Unternehmen wieder schwarze Zahlen.

SCHIESSER AG: DER INSOLVENZVERWALTER VERHANDELT MIT DREI INVESTOREN

SCHIESSER AG: DER INSOLVENZVERWALTER VERHANDELT MIT DREI INVESTOREN

Insolvenzverwalter Dr. Volker Grub liegt eine Reihe interessanter Angebote für
die Übernahme der Geschäftsaktivitäten der Schiesser AG Radolfzell vor.
Der Gläubigerausschuss hat in seiner heutigen Sitzung zusammen mit dem Vorstand der Schiesser AG und der Unternehmensberatung Helbling Corporate Finance AG über die Angebote beraten. Es wurde beschlossen, die Gespräche
mit drei Interessenten fortzusetzen, um baldigst zu einem endgültigen Vertragsabschluss zu kommen. In den weiteren Verhandlungen wird den Interessenten Gelegenheit zu einer bestätigenden Überprüfung der Finanzergebnisse und Planungen der Gesellschaften der Schiesser-Gruppe gegeben. Außerdem ist der Wortlaut des Kaufvertrages zu verhandeln. Eine bedeutende Rolle spielen hierbei die Zahlungskonditionen und Gewährleistungsregelungen. Dr. Grub hält einen Vertragsabschluss noch im Januar 2010 und einen Betriebsübergang zum 01.04.2010 für möglich.

Nicht nur Dr. Grub, sondern auch der Vorstand der Schiesser AG sind optimistisch, dass auf der Grundlage der vorliegenden Angebote das bereits weitgehend umgesetzte Restrukturierungskonzept erfolgreich weitergeführt werden kann. Die Angebote erfassen die gesamte Schiesser-Gruppe in ihrem derzeitigen Bestand.

DR. WOLFGANG BILGERY WIRD INSOLVENZVERWALTER DES STRICKMASCHINENHERSTELLERS MAYER & CIE. GMBH & CO. KG IN ALBSTADT-TAILFINGEN.

DR. WOLFGANG BILGERY WIRD INSOLVENZVERWALTER DES STRICKMASCHINENHERSTELLERS MAYER & CIE. GMBH & CO. KG IN ALBSTADT-TAILFINGEN.

Mit Beschluss des Amtsgerichts Hechingen vom 02.12.2009, AZ: IN 182/09,
wurde Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Bilgery zum Insolvenzverwalter der
Mayer & Cie. GmbH & Co. KG in Albstadt-Tailfingen bestellt. Mayer & Cie. stellt Rundstrickmaschinen her und vertreibt diese weltweit. Das Unternehmen stellte
am 29.09.2009 Insolvenzantrag, nachdem der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr
um rund 40 % zurückgegangen war.

Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde das Personal von 479 auf 247 Beschäftigte reduziert. Den ausscheidenden Mitarbeitern wurde der Übertritt in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungseinheit (BQE) angeboten. In der BQE werden die Beschäftigten in einem Zeitraum von sechs Monaten in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit durch Bewerbungstraining und Qualifizierungsmaßnahmen auf einen neuen Arbeitsplatz vorbereitet. Durch den Personalabbau werden die Produktionskapazitäten dem verringerten Umsatz angepasst. Damit wurden die Voraussetzungen dafür geschaffen, den Geschäftsbetrieb über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens hinaus fortzuführen.

annales bac francais dissertation essay services us custom background wordpress thesis business plan for a small business chinese essays online dissertation committee invitation letter