Monat: März 2013

VORTRÄGE AM 08.04.2013 IM HOTEL STEIGENBERGER GRAF ZEPPELIN, STUTTGART

VORTRÄGE AM 08.04.2013 IM HOTEL STEIGENBERGER GRAF ZEPPELIN, STUTTGART

Grub Brugger und Bachert & Partner Unternehmensberatung halten am 08.04.2013 für einen geladenen Zuhörerkreis im Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart, Vorträge zum Thema „Restrukturierung und Sanierung in der Kreditpraxis“.
Herr Dr. Gerhard Pape, Richter am BGH, wird als Gastredner einen Vortrag zum Thema „Haftungsrisiken im Gläubigerausschuss“ halten. Referenten von Grub Brugger sind zu dem Thema „Reform des Konzerninsolvenzrechts“
RA Dr. Volker Muschalle und zu dem Thema „CRO in der Krise – Voraussetzungen, Eignung, Aufgabe, Rechte und Pflichten, Haftung“ RA Ulrich Brugger.

KOREANISCHER TECHNOLOGIEPARTNER ÜBERNIMMT GRAUPNER

KOREANISCHER TECHNOLOGIEPARTNER ÜBERNIMMT GRAUPNER

Das südkoreanische Technologieunternehmen SJ Incorporated übernimmt den insolventen Modellbauer Graupner in Kirchheim/Teck. Insolvenzverwalter Dr. Wolfgang Bilgery und der Inhaber und Präsident von SJ Incorporated, Ki Soo Kim, unterschrieben am Samstag eine Vereinbarung über den Kauf von Teilen des Geschäftsbetriebs der Graupner GmbH & Co. KG. SJ Incorporated wird Graupner als reines Handelsunternehmen mit einer hierfür gegründeten deutschen Tochtergesellschaft unter dem Namen Graupner/SJ GmbH am Standort Kirchheim/Teck weiterführen. Neben dem Vertrieb bleiben die Abteilungen Entwicklung und Service in Kirchheim/Teck. Die Fertigung wird mit sofortiger Wirkung geschlossen. Das Lager und die Logistik bleiben noch für sechs Monate am Standort und werden dann ausgelagert. Ein Geschäftspartner für die Übernahme der Lagerhaltung wird noch gesucht.

Zusammen mit SJ Incorporated wurde in den letzten Jahren erfolgreich das Fernsteuerungssystem “HoTT“ entwickelt. Dieses Fernsteuerungssystem gilt als technologisch führend und hat weltweit bei den Modellbaukunden einen hervorragenden Ruf. Das Fernsteuerungssystem wird von SJ Incorporated hergestellt und unter anderem über Graupner vertrieben. Mit der Übernahme von Graupner durch die SJ Incorporated wird die Verbindung zu dem wichtigsten Zulieferer gefestigt und Graupner damit gestärkt aus der Insolvenz herausgeführt.

Mit der Übernahme von Graupner kann SJ Incorporated seine Markstellung ausbauen. Ziel der SJ Incorporated ist es, mit der Übernahme von Graupner einen Standort in Deutschland aufzubauen, über den der europäische Markt effizienter bearbeitet werden kann.

Von den zuletzt bei Graupner beschäftigten 120 Arbeitnehmern werden 38 von der Graupner/SJ GmbH übernommen. Zehn weitere Arbeitnehmer von Graupner können noch für die nächsten sechs Monate in der Logistik beschäftigt werden. Den ausscheidenden Mitarbeitern wurde der Übertritt in eine Transfergesellschaft angeboten, in der sie über einen Zeitraum von sechs Monaten gemeinsam mit der Agentur für Arbeit durch Umschulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen auf einen neuen Arbeitsplatz vorbereitet werden. Die Einrichtung der Transfergesellschaft wurde möglich, nachdem die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und die BW Bank, denen das Vermögen der Graupner GmbH & Co. KG sicherungshalber übertragen war, einen Teil des Kaufpreises für das Unternehmen für die Finanzierung der Transfergesellschaft freigegeben haben.

Zunächst waren nicht alle Beschäftigten von Graupner bereit, in die Transfergesellschaft überzutreten. Der Abschluss des Unternehmenskaufvertrages stand deshalb bis zuletzt auf der Kippe. Der Kaufvertrag wurde erst in den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstag in den Räumen der Anwaltskanzlei CMS Hasche Sigle in Stuttgart unterzeichnet. Dr. Alexandra Schluck-Amend und Dr. Barbara Wössner von CMS Hasche Sigle waren die Verhandlungsführerinnen der koreanischen Investoren.

Der Showroom von Graupner in Kirchheim/Teck bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Die Graupner/SJ GmbH möchte den Verkaufsladen aus Kostengründen nicht weiterführen. Der Insolvenzverwalter sucht noch nach Interessenten für den Showroom, damit diese für die Modellbaufreunde der Region wichtige Einrichtung baldmöglichst wieder geöffnet werden kann.

In einer Belegschaftsversammlung am Montagvormittag stellte sich Ki Soo Kim der Belegschaft vor und erläuterte sein Fortführungskonzept. Anschließend übergab Insolvenzverwalter Dr. Wolfgang Bilgery den Geschäftsbetrieb dem künftigen Geschäftsführer Ralf Helbing. Helbing war bislang als Entwicklungschef tätig. Ein kaufmännischer Geschäftsführer mit Vertriebsorientierung wird noch gesucht.

 

Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Bilgery,
E-Mail w.bilgery@grub-brugger.de

phd thesis friction stir welding help with resumes dissertation paper zaynab cover page for term paper finding a dissertation topic