Kategorie: Insolvenzverfahren

AWG: Gläubiger stimmen Sanierungsplan zu

AWG: Gläubiger stimmen Sanierungsplan zu

Restrukturierung der Textilhandelskette auf gutem Weg – Insolvenzverfahren soll schon bald abgeschlossen werden

Die Gläubiger haben heute dem von der Geschäftsführung der AWG Allgemeine Warenvertriebs-GmbH dem Amtsgericht Esslingen vorgelegten Sanierungsplan mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. Damit befindet sich der Sanierungsprozess der AWG auf der Zielgeraden. 

Die vollständige Pressemitteilung können Sie in nachfolgender Datei einsehen: 

C & C Bark Metalldruckguss und Formenbau GmbH leitet Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung ein

C & C Bark Metalldruckguss und Formenbau GmbH leitet Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung ein

Die C & C Bark Metalldruckguss und Formenbau GmbH hat beim Amtsgericht Hechingen einen Antrag auf ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Das Amtsgericht Hechingen folgte dem Antrag. Auf den Geschäftsbetrieb der C & C Bark Metalldruckguss und Formenbau GmbH hat die Sanierung keine Auswirkungen, er wird in vollem Umfang fortgeführt. Die rund 80 Mitarbeiter sind bis einschließlich Juli über das Insolvenzgeld abgesichert.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie in der folgenden Datei einsehen:

IT-Informatik GmbH stellt Insolvenzantrag

IT-Informatik GmbH stellt Insolvenzantrag

Dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, verbunden mit dem Antrag auf Anordnung der Eigenverwaltung der IT-Informatik GmbH hat das Amtsgericht Ulm mit Beschluss vom 13.05.2019 stattgegeben. Rechtsanwalt Martin Mucha wurde vom Unternehmen zum General-bevollmächtigten ernannt und unterstützt die Eigenverwaltung als Sanierungsberater. Das Unternehmen beschäftigt rund 400 Mitarbeiter. Im letzten Geschäftsjahr hat die IT-Informatik GmbH einen Umsatz von rund 30 Mio. € erzielt. Ziel ist es, die IT-Informatik GmbH im Zuge des laufenden Verfahrens zu restrukturieren und neu und zukunftsfähig aufzustellen. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter für innovative und individuelle IT-Lösungen, egal ob für mittelständische Unternehmen oder Konzerne, ob in der Region oder im europäischen Nachbar-land. Das Unternehmen im Jahr 1987 gegründet und hat seinen Stammsitz in Ulm.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie in nachfolgender Datei einsehen:

KARL KNAUER GmbH stellt Insolvenzantrag

KARL KNAUER GmbH stellt Insolvenzantrag

Mit Beschluss des Amtsgerichts Heilbronn vom 18.03.2019 wurde Rechtsanwalt Martin Mucha von der GRUB BRUGGER Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB zum vorläufigen Insolvenzverwalter der KARL KNAUER GmbH bestellt. Die KARL KNAUER GmbH beschäftigt sich mit der Herstellung und dem Vertrieb von Verpackungen und Displays sowie von diversen Druckerzeugnissen. Die KARL KNAUER GmbH beschäftigt am Standort Neuenstein rund 100 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von rund 18 Mio. €. Der Geschäftsbetrieb der KARL KNAUER GmbH soll im Rahmen des laufenden Insolvenzverfahrens fortgeführt und parallel nach einer Sanierungslösung gesucht werden.

Bosch-Druck GmbH: Sanierung erfolgreich abgeschlossen

Bosch-Druck GmbH: Sanierung erfolgreich abgeschlossen

Weniger als drei Monate nach dem Antrag auf ein Eigenverwaltungsverfahren hat das Druckereiunternehmen Bosch-Druck GmbH mit Sitz im bayerischen Ergolding seine Sanierung erfolgreich abgeschlossen. Der Geschäftsbetrieb wurde zum 01.02.2019 auf eine neue Gesellschaft übertragen, hinter der die Digitale Buch Manufaktur GmbH (DiBuMa) steht. Alle Geschäftsbereiche sowie der Großteil der Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie in der folgenden Datei einsehen:

Bosch-Druck Pressemitteilung Verkauf

Bäckerei Pasler: Investorenlösungen für sämtliche Filialen

Bäckerei Pasler: Investorenlösungen für sämtliche Filialen

Dem Insolvenzverwalter der Bäckerei Pasler, Rechtsanwalt Dr. Philipp Grub (GRUB BRUGGER Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB) aus Stuttgart ist es gelungen, für sämtliche Filialen der Bäckerei Pasler in Pforzheim Investorenlösungen zu finden.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie in der folgenden Datei einsehen:

Pasler Pressemitteilung 01 02 19

A W G Allgemeine Warenvertriebs-Gesellschaft mbH stellt Insolvenzantrag

A W G Allgemeine Warenvertriebs-Gesellschaft mbH stellt Insolvenzantrag

Dem Antrag der A W G Allgemeine Warenvertriebs-Gesellschaft mbH auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens gem. § 270b InsO hat das Amtsgericht Esslingen mit Beschluss vom 28.01.2019 stattgegeben. Rechtsanwalt Martin Mucha unterstützt die Eigenverwaltung als Generalbevollmächtigter bei der Restrukturierung des Geschäftsbetriebs. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.900 Mitarbeiter. Im letzten Geschäftsjahr hat die A W G Allgemeine Warenvertriebs-Gesellschaft mbH einen Umsatz von rund 290 Mio. € erzielt. Ziel ist es, die A W G Allgemeine Warenvertriebs-Gesellschaft mbH im Zuge des laufenden Verfahrens zu restrukturieren und neu aufzustellen. Die A W G Allgemeine Warenvertriebs-Gesellschaft mbH führt ein textiles Vollsortiment für Damen, Herren und Kinder, Arbeitsbekleidung, Sport- und Badebekleidung sowie Bettwaren und Wäsche – von guter Qualität zu günstigen Preisen. Mit knapp 300 Filialen gehört die Insolvenzschuldnerin zu den 50 größten Textilhändlern in Deutschland. Zum Unternehmen gehören zudem Franchise-Stores der Marken S. Oliver, Esprit und Tom Tailor.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie in der folgenden Datei einsehen:

AWG Pressemitteilung

Lauffenmühle leitet Insolvenzverfahren zur Sanierung und Restrukturierung ein

Lauffenmühle leitet Insolvenzverfahren zur Sanierung und Restrukturierung ein

Das Textilunternehmen Lauffenmühle GmbH & Co. KG mit Sitz in Lauchringen hat am 11.01.2019 ein Insolvenzverfahren beim Amtsgericht Waldshut-Tiengen eingeleitet. Das Amtsgericht Waldshut-Tiengen bestellte Rechtsanwalt Dr. Philipp Grub aus der Kanzlei GRUB BRUGGER (Stuttgart) zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Das Unternehmen wird nach Stellung des Insolvenzantrages fortgeführt und soll in diesem Zuge saniert und restrukturiert werden. Hierzu haben die Geschäftsführer Volker Steidel und Werner Ritzi bereits vor Stellung des Insolvenzantrages einen geordneten Veräußerungsprozess eingeleitet, mit dem Investoren bzw. Übernahmeinteressenten angesprochen wurden. Die Verhandlungen mit bereits vorhandenen Interessenten werden mit Nachdruck fortgeführt. Volker Steidel und Werner Ritzi sind zuversichtlich, die Lauffenmühle neu ausrichten zu können.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie in der folgenden Datei einsehen:

Lauffenmühle Pressemitteilung 14 01 19

SHW High Precision Casting Technology GmbH stellt Insolvenzantrag

SHW High Precision Casting Technology GmbH stellt Insolvenzantrag

Mit Beschluss des Amtsgerichts Aalen vom 11.12.2018 wurde Rechtsanwalt Martin Mucha von der GRUB BRUGGER Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB zum vorläufigen Insolvenzverwalter der SHW High Precision Casting Technology GmbH bestellt. Die SHW High Precision Casting Technology GmbH beschäftigt sich mit der Entwicklung, der industriellen Herstellung sowie dem Handel von Gusserzeugnissen, insbesondere Walzenguss, Schalenhartguss und verschleißbeständiger Guss in überwiegend einbaufertig bearbeitetem Zustand. Die SHW High Precision Casting Technology GmbH mit rund 160 Arbeitnehmereinen Jahresumsatz von rund 30 Mio. €. Der Geschäftsbetrieb der SHW High Precision Casting Technology GmbH soll im Rahmen des laufenden Insolvenzverfahrens fortgeführt und parallel nach einer Sanierungslösung gesucht werden.

Schweizer Group stellt Insolvenzantrag

Schweizer Group stellt Insolvenzantrag

Mit Beschlüssen des Amtsgerichts Göppingen vom 30.11.2018 und 03.12.2018 wurde Rechtsanwalt Martin Mucha von der GRUB BRUGGER Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB zum vorläufigen Sachwalter der Schweizer Group GmbH & Co. KG, der Schweizer Verwaltungs-GmbH, der Schweizer Group Murrhardt GmbH, der Schweizer Group Plauen GmbH sowie der Schweizer Group Roding GmbH bestellt. Mit Beschlüssen vom 13.12. und 14.12.2018 wurde Rechtanwalt Martin Mucha vom Amtsgericht Göppingen in sämtlichen Verfahren zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt, nachdem zuvor die Anträge auf Eigenverwaltung zurückgenommen worden waren. Die Schweizer Group ist eine der führenden Hersteller von Aluminiumdruckgusskomponenten für die Automobilindustrie. Die Schweizer Group produziert einbaufertige Druckgusserzeugnisse aus Aluminium und Magnesium. Die Teile werden hauptsächlich im Bereich Motor und Antriebsstrang eingesetzt. Hauptkunden sind die deutschen Automobilhersteller. Die Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell ca. 900 Mitarbeiter. Der Konzernumsatz lag im letzten Geschäftsjahr bei rund 150 Mio. €. Der Geschäftsbetrieb wird ohne Unterbrechung fortgeführt, parallel wird an einer Lösung für eine Sanierung der Gruppe gearbeitet. Die ausländischen Gesellschaften in Tschechien und China sowie die Beteiligung in der Türkei sind nicht von der Insolvenz betroffen.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie in der folgenden Datei einsehen:

Pressemitteilung